Home

Administratoranmeldung






Passwort vergessen?
Gelungene Auftaktveranstaltung Drucken
Montag, 9. Juni 2008

Active Image  In Ingolstadt stellte sich am 6. Juni 2008 der neue zahnärztliche Berufsverband „Freie Zahnärzteschaft e. V.“ (FZ) der standespolitischen Öffentlichkeit vor. Gründungsvorsitzender Zahnarzt Peter Eichinger aus Passau erläuterte die Ziele des Vereins. In einer Zeit der zunehmenden Einengung durch die Politik brauche es einen entschlossenen und körperschaftsfernen kämpferischen Verband, der die regionalen Initiativen bündle und nach außen vertrete.

 Active Image

„Wir brauchen ein Korrektiv gegen die althergebrachten „Wahlvereine“ in der standespolitischen Landschaft“, so Eichinger in seinem Statement. Dass viele standespolitisch engagierte Kolleginnen und Kollegen dies ebenso sehen, zeigte das rege Interesse standespolitisch aktiver Kolleginnen und Kollegen an dieser Veranstaltung. Neben dem Bundesvorstandsmitglied des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte Dr. Alois Schneck wurden der Pressereferent der KZVB Dr. Gleau, DAZ-Vorsitzender Dr. Riedel und eine große Anzahl Landesvorstandsmitglieder des FVDZ-Bayern gesehen.

Active Image

Eichinger betonte in seiner Rede, dass man öffentlichkeitswirksam gegen viele Zwangsmaßnahmen der Politik und der Körperschaften protestieren wolle. Beispielhaft nannte er die elektronische Gesundheitskarte (eGK), den Gesundheitsfonds, Budgetierung, Zwangsfortbildung aber auch die geplante Änderung der Approbationsordnung und die Weiterbildungsordnung. Referent Wolfgang Heidenreich aus Georgensgmünd brachte es auf den Punkt: die Zersplitterung des Berufsstandes in Spezialisten und Fachzahnärzte müsse verhindert werden. 

 Sample Image

Am Rande der Veranstaltung wurden  intensiv verschiedene Themen diskutiert.

Sample Image
 

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 22. Oktober 2008 )
 
< zurück   weiter >